Was für ein Fest – Ihr wart großartig!

Der 2. Online-Kongress
„Down Syndrom – leicht.er.leben!“ ist zu Ende gegangen!

Über 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Über 12.000 abgespielte Videos!

Wenn auch Du über weitere Projekte auf dem Laufenden bleiben möchtest, melde Dich an für meinen Newsletter:

Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.
Sie werden nach Datenschutzrecht verarbeitet. Details findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

 

Das konntest Du beim 2. Online-Kongress

„Down Syndrom – leicht.er.leben!“  er-leben:

 

 

  • Einblicke in verschiedene Bereiche der Entwicklungsunterstützung
  • Hilfen zu ganz lebenspraktischen Fragen
  • Authentische Gespräche mit Menschen mit Down-Syndrom
  • Neue Erkenntnisse aus der Forschung
  • Ehrliche Familiengeschichten
  • Spannende Ideen rund um das Leben mit Down-Syndrom
  • Vernetzung in einer Kongress-Community
  • Live-Webinare, bei denen Du Deine Fragen direkt an die Experten stellen kannst
  • Eine offene und ehrliche Gemeinschaft, die genau versteht, was Dich beschäftigt und Dir aus eigener Erfahrung viele Tipps geben kann
  • …und all das mit einem Blick aus dem Herzen

 

  Das waren die Experten 2018

 

Hal Wright

Berater für Lebensplanung von Menschen mit Behinderung

Wie können wir gut für wichtige Lebensbereiche Vorsorge treffen?

Fabian Sixtus Körner – Designer und Autor       Nicola Popovic – Politikberaterin                 Yanti – Superheldin

Wie passen eine Reisefamilie und ein Kind mit Down Syndrom zusammen?

Katharina Pommer

Autorin, Speaker, Therapeutin

Wie kann ein persönlicher Umgang mit der Diagnose Down Syndrom in der Schwangerschaft aussehen?

Siegrid Lustig

Fachanwältin für Erbrecht, Schindhelm Rechtsanwalts-GmbH

Wie können wir eine Behindertentestament gestalten? (Live-Interview)

Stana Schenck –  Inklusionsaktivistin, EU-Projektentwicklerin, freie Dozentin für Menschen mit und ohne Behinderung Oskar Schenck – Assistent der Jugendsozialarbeit und Artist

Wie wäre es, die Welt durch die Brille von Menschen mit Down Syndrom zu sehen, um sie dann zu verändern?

Martina Lingenfelder

Diplom-Pädagogin (Sonderpädagogik), Musiktherapeutin, PEp Mainz

Wie kann eine entwicklungspädagogische Begleitung mit dem Ziel größtmöglicher Alltagskompetenz und Selbstständigkeit aussehen?

Petra Keßler-Löwenstein

Diplom-Pädagogin (Sonderpädagogik), LOVT-Trainerin, PEp Mainz

Wie kann eine entwicklungspädagogische Begleitung mit dem Ziel größtmöglicher Alltagskompetenz und Selbstständigkeit aussehen?

Inge Henrich

Lehrerin, Montessori-Diplom, PEp Mainz

Wie kann eine entwicklungspädagogische Begleitung mit dem Ziel größtmöglicher Alltagskompetenz und Selbstständigkeit aussehen?

Torben Rieckmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg, Entwicklungstherapeut, M. Ed

Wie kann „mathildr“ beim Rechnenlernen unterstützen?

Ariane Ullrich

Verhaltensbiologin, Hundetrainerin und Hundetrainer/innentrainerin, Referentin, Buchautorin

Was kann ich von einem (Therapie-)Hund für ein Kind mit Down Syndrom erwarten?

Natalie Dedreux

Redakteurin beim Ohrenkuss, lernt Journalistin

Was denke ich über Abtreibung bei Menschen mit Down Syndrom, wie lerne ich Journalismus und was wünsche ich mir am meisten?

Karin Lebersorger

Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin

Wie können wir psychodynamische Elemente in der Ernährung für uns nutzen? (Live-Interview)

Christian Rigassi und Rajesh Hosali

Founder DS21

Wie bringen wir Familien, Experten und Anbieter zum Thema Down Syndrom auf eine neue Art und Weise zusammen, um den Alltag spürbar zu vereinfachen? (Live-Interview)

Elzbieta Szczebak

Leiterin des Deutschen Down-Syndrom Infocenters

Wie können und sollten wir das soziale Umfeld unserer Kinder mit Down Syndrom gestalten?

Petra Buchanan

Promovierte Biologin und Mutter einer Tochter mit DS

Wie nutze ich TNI (Targeted Nutritional Intervention/Nahrungsergänzung) als Wissenschaftlerin und Mutter für unser Kind mit Down Syndrom?

Bettina Krück

Dozentin, Bloggerin, Inklusionsaktivistin

Wie sieht der Weg zur inklusiven Beschulung aus?

Regine Sahling

Geschäftsführerin KIDS Hamburg e.V.

Wie können Menschen mit Down-Syndrom in unserer Gesellschaft sie selbst sein?

Website-BG-Final_neu

Dr. med. Gesche Düker

Ärztin, Kinderärztin, Kinder-Gastroenterologin

Was sollten wir über Zöliakie wissen und was ist bei Menschen mit Down Syndrom besonders zu beachten?

Ruth Kamping

Fachärztin für Orthopädie/Kinderorthopädie und Manualmedizinerin, Mutter einer Tochter mit DS

Welche orthopädischen Besonderheiten spielen beim Down Syndrom eine Rolle?

Lily und Marie Zilske_neu

Marie Zilske – Besucht das Mildred Scheel Berufskolleg in Solingen; Lily Zilske – Arbeitet im Kindergarten als Assistentin der Erzieher

Marie: Was mache ich mit meinem Kinderwunsch? Lily: Was macht mich glücklich?

thekla-verena-schneider_neu

Thekla Verena Schneider

Dipl.-Psychologin, Psychotherapeutin, TOMATIS-Consultant

Was kann die TOMATIS-Hörtherapie bei Kindern mit Down Syndrom bewirken?

Stacy Taylor_neu

Stacy Taylor

Vorsitzende und medizinische Leiterin von  „Advance Behavior & Learning“; staatlich lizensierte Verhaltensanalytikerin

Wie kann ein Toilettentraining für Kinder mit Down Syndrom aussehen?

Anne Schwarz_neu

Anne Schwarz

Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin, Zert. Linkshänderberaterin Methodik Dr. Sattler

Wie kann ich feststellen, ob mein Kind Rechts- oder Linkshänder ist, und welche Auswirkungen hat das?

Sarah Heizmann_neu

Sarah Heizmann

Bürokraft. Inklusive Schule.

Wie sieht mein Leben aus?

Julia Scheer

Logopädin, Reittherapeutin

Was ist „Bewegte Logopädie“?

Klaas Rodenacker_neu1

Therapiezentrum Rodenacker

Diana Bangratz, Dr. Klaas Rodenacker und Anna Scheffe-Grebe

Wie kann ein „Therapiefahrplan“ für Kinder mit Down Syndrom aussehen?

Margarete Nowag

Ernährungstherapeutin, Hauswirtschafterin, Diplom Oecotrophologin und systemische Therapeutin

Was ist für eine gute Ernährung bei Menschen mit Down Syndrom zu beachten? (Live-Interview)

Kurt Mosetter_neu1

Dr. Kurt Mosetter

Arzt, Therapeut, Autor, Entwickler des „Glycoplan“ und der „Myoreflextherapie“

Welchen Einfluß hat Zucker auf unsere Gesundheit?

Anne Leichtfuß_neu

Touchdown21

Anne Leichtfuß

Was ist „Touchdown21 Mini“ und wie ist das Leben mit Down Syndrom in der Ukraine?

Teresa_Knopp_neu

Touchdown21

Teresa Knopp

Was ist „Touchdown21 Mini“ und wie ist das Leben mit Down Syndrom in der Ukraine?

Katja de Bragança_neu

Touchdown21

Katja de Bragança

Was ist „Touchdown21 Mini“ und wie ist das Leben mit Down Syndrom in der Ukraine?

Mareike Fuisz

Veranstalterin, Speaker, Online-Unternehmerin,   Yoga-Lehrerin

 

Werde Teil der Community

Komme in die Facebookgruppe „Down Syndrom – leicht.er.leben!“ (klick hier!)

Meine Mission

Meine Mission ist es, das Leben mit Down Syndrom zu erleichtern. Dazu gehört für mich, das Herz und den Kopf anzusprechen.

Teilnehmerstimmen des Kongresses 2017:

„Wow, damit hätte ich nicht gerechnet! Soviel wertvolles Wissen an einem Platz! Dankeschön dafür!“

„Ich dachte, ich wüßte schon viel. Ich habe noch so viel dazugelernt!“

„Mareike, einige Impulse aus Deinem Kongress haben unser und mein Leben nachhaltig verändert.“

…über 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bereits über 65 Experteninterviews gesehen! Du möchtest wissen, welche Experten zum Thema Down Syndrom 2017 dabei waren? Schaue hier einmal nach (Klick!)!

Meine Motivation

Ich bin Mareike Fuisz, die glückliche Mutter einer Tochter mit Down Syndrom.

Nach der Geburt unserer Tochter war ich jedoch zunächst gar nicht glücklich über die Diagnose. Ich war verzweifelt und hatte den Kopf voller Fragen.

Im Laufe der Entwicklung meiner Tochter und meiner eigenen Entwicklung fand ich nach und nach viele Antworten auf meine Alltags- und Sinnfragen.

Mir hat geholfen, zu erleben, wie das Leben mit Down Syndrom aussehen kann. Darum habe ich letztes Jahr den ersten Kongress: „Down Syndrom – leicht.er.leben!“ veranstaltet. Mit dem Größerwerden unserer Tochter kommen immer wieder neue Fragen und Themen hinzu. Darum veranstalte ich den Online-Kongress ein weiteres Mal. Ich biete Dir Antworten auf Deine Fragen. Fragen, die ich genauso hatte, heute habe oder noch haben werde. Es gibt noch so viel zu entdecken!

Ich freue mich, wenn Du dabei bist!

Ich gebe Deine Daten NIE an Dritte weiter. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du
regelmäßig Neuigkeiten von mir.